Intensivbasiskurs (5 Tage, Mo bis Fr, Bildungsurlaub mögl.)

 

19. bis 23. Oktober 2020    (Vorkenntnisse sind nicht erforderlich)     

 

Termin: 19. bis 23. Oktober 2020   
Ort: Iburger Straße 73, 49082 Osnabrück
Zeit:

Mo bis Do:    10:00 bis ca. 17:15 Uhr     (ca. 75 Minuten Mittagspause)

Freitag:          10:00 bis ca. 13:30 Uhr     (ohne Mittagspause)

Anmeldeschluss: 18. Oktober 2020                         
Teilnahmebeitrag:

450 €

Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis zum 20. September 2020 (nur) für Teilnehmer(innen) ohne finanzielle Förderung:  420 €

Dieser Kurs ist als berufliche Weiterbildung anerkannt und nach § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Anmeldung:

gerne per E-Mail (alternativ telefonisch oder auf dem Postweg) -
s. Seite Anmeldung                      (begrenzte Teilnehmerzahl)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieses Seminar war in Niedersachsen jedes Mal als Veranstaltung für einen Bildungsurlaub anerkannt (gem. § 10 Abs. 1 NBildUG bzw. § 11 BiUrlG). Ein neuer Antrag für das Jahr 2020 ist gestellt.

Arbeitnehmer(innen) aus Niedersachsen haben i. d. R. einen Rechtsanspruch auf eine Freistellung von der Arbeit unter Fortzahlung ihres Gehaltes für die Teilnahme an einer entsprechend anerkannten Bildungsveranstaltung.

Aber auch Arbeitgeber(innen) aus anderen Bundesländern können für dieses Seminar Bildungsurlaub genehmigen.

Auch Sonderurlaub für Beamte wurde für dieses Seminar bereits gewährt.

Auf Nachfrage können entsprechende Anträge für die Anerkennung dieser Veranstaltung als Bildungsurlaub in anderen Bundesländern oder als Sonderurlaub für Beamte gestellt werden.

 

Außerdem findet das Seminar in den Herbstferien vieler Bundesländer statt, so dass auch Lehrer(innen) und andere an die Ferien gebundene Berufsgruppen an dem Seminar teilnehmen können.

 

Finanzielle Förderungen über Arbeitgeber(in), Bildungsprämiengutschein (50%), Bildungsscheck (50%) u. a. sind möglich.

s. Seite Finanzielle Förderungen

 

Allgemeine Informationen zum Intensivbasiskurs:

 

In dieser Fortbildung lernen Sie das Modell der Gewaltfreien Kommunikation (GfK) nach Marshall Rosenberg kennen und anzuwenden und erfahren die verbindende Wirksamkeit einer einfühlsamen Kommunikation.

 

Sie erweitern Ihre Fähigkeiten,

 

  • sich ehrlich und klar auszudrücken, ohne Abwehr und Widerstand zu wecken
  • potentielle Konflikte in friedliche Gespräche umzuwandeln
  • Gedankenmuster aufzulösen, die zu Ärger, Depression und Verletzung führen
  • mehr Tiefe und Achtsamkeit in Beziehungen zu entwickeln
  • scheinbar unverständliches Verhalten anderer zu verstehen
  • Lösungen zu finden, die die Bedürfnisse aller erfüllen
  • mitfühlend zuzuhören und die heilende Kraft der Empathie weiterzugeben...

...und erfahren, dass Gewaltfreie Kommunikation über die verbale Kommunikation hinaus auch tiefere -
heilsame - Aussöhnungsprozesse bedeuten kann.

 

Insgesamt geht es weniger um trockene Theorievermittlung, als vielmehr um ein entspanntes, an persönlichen Erfahrungen orientiertes Lernen im geschützten Rahmen einer kleinen Gruppe von max. ca. 10 Teilnehmer(innen).

Besondere Aufmerksamkeit wird unseren Gefühlen und Bedürfnissen gewidmet.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Da der Kurs sich durch einen hohen Übungsanteil auszeichnet, ist er als Training auch für Fortgeschrittene geeignet.

 

Kursinhalte:

 

  • Einführung in das Modell der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg
  • erfahrungsorientierte Übungen zu den einzelnen Komponenten der Gewaltfreien Kommunikation
  • Selbstmitteilungen formulieren – klar, authentisch, wertschätzend und effektiv
  • auf eine Ärger auslösende Äußerung reagieren
  • empathisches Zuhören im Sinne eines klärend-heilsamen Gespräches
  • vertiefende Empathie-Prozesse (Stellvertretergespräche) zu konktreten Fällen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

 

Für alle Menschen, die ihre privaten und/ oder beruflichen Beziehungen verbessern möchten. Als Fortbildung geeignet für Menschen in Führungspositionen, pädagogischen, pflegerischen, beratenden, therapeutischen und anderen Berufen, in denen die Erweiterung von kommunikativen Fähigkeiten und Konfliktlösungsstrategien von Bedeutung ist.