Einführungs-Tagesseminar in Osnabrück (27. April 2019)

 

Termin:

Sa, 27. April 2019         (ausgebucht)

zusätzlicher Termin:     So, 28. April

                                       (Tagesseminar mit gleichem Inhalt wie am 27. April,

                                         bei Terminproblemen kann ev. getauscht werden)

Zeit: 10:00 Uhr  –  ca. 17:30 Uhr  (inkl. Mittagspause)
Ort: Iburger Straße 73, 49082 Osnabrück
Teilnahmebeitrag:

99 Euro

Dieses Seminar ist als berufliche Weiterbildung anerkannt und nach § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Anmeldung:

gerne per E-Mail (alternativ telefonisch oder auf dem Postweg) -

s. Seite Anmeldung.

 

Da das Seminar am Samstag ausgebucht ist, wird jetzt ein zusätzliches Seminar gleichen Inhaltes am Sonntag (28. April  2019) angeboten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allgemeine Informationen zu den Einführungs-Tagesseminaren:

 

Ziel der Gewaltfreien Kommunikation ist, die Verständigung zwischen Menschen klarer, wertschätzender und einfühlsamer zu gestalten.

Mit der Gewaltfreien Kommunikation lernen wir, unsere eigenen Gefühle und Bedürfnisse wahrzunehmen und klar auszudrücken - auf eine Art und Weise, die es sehr wahrscheinlich macht, verstanden zu werden und das zu bekommen, was wir brauchen. Gleichzeitig erweitern wir unsere Kompetenzen, anderen Menschen unsere respektvolle Aufmerksamkeit zu schenken.

Über erfahrungsorientierte Übungen zu den einzelnen Komponenten der GfK, nämlich unseren "Beobachtungen", "Gefühlen", "Bedürfnissen" und "Bitten" liegt der Fokus dieses Seminares auf dem Formulieren von Selbstmitteilungen mit Hilfe der 4 Schritte.

Um den individuellen Fragen, Beispielen u. ä. der einzelnen TeilnehmerInnen Raum geben zu können, ist die Teilnehmerzahl auf ca. 10 Personen begrenzt.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Fortbildung ist zur Auffrischung auch für "fortgeschrittene" Teilnehmer(innen) geeignet.

 

Für alle Menschen, die ihre privaten und/ oder beruflichen Beziehungen verbessern möchten. Als Fortbildung geeignet für Menschen in Führungspositionen, pädagogischen, pflegerischen, beratenden, therapeutischen und anderen Berufen, in denen die Erweiterung von kommunikativen Fähigkeiten und Konfliktlösungsstrategien von Bedeutung ist.